VG-Wort Pixel
Vielen Dank!
(9)

Campingkocher-Test 2022: Die zehn besten (Gas-)Campingkocher im großen Vergleich

Outdoor-Touren in den Bergen oder Wäldern können auf Dauer ganz schön anstrengend sein. Umso wichtiger ist die richtige Verpflegung – und da darf auch eine warme Mahlzeit nicht fehlen. Doch wo nun mitten im Nirgendwo eine leckere Pasta herzaubern? Campingkocher machen es möglich. Mit diesen kompakten Geräten haben Sie Ihre eigene kleine Outdoor-Küche immer mit dabei. Und das lohnt sich!

Die Auswahl an Campingkochern ist groß und reicht mittlerweile von günstigen Spiritus- und Gaskochern bis hin zu Holz-, Benzin- und Multifuelkochern. Jedes Modell eignet sich wiederum für einen anderen Einsatz, daher ist es wichtig, die passende Variante auszuwählen. In unserem Campingkocher-Test bzw. Gaskocher-Test stellen wir Ihnen zehn Modelle vor und erklären in unserer Kaufberatung, welcher Campingkocher der Richtige für Sie ist. So fällt die Entscheidung für Ihren neuen Touren-Begleiter garantiert leichter!

Affiliate-Link
AbbildungPrimus Kocher Gravity III
wetterfest
Optimus Kocher Nova Multifuelkocher
kompakt faltbar
Esbit Spirituskochset
inkl. 2 Töpfe
Campingaz Twister Plus PZ Campingkocher
klein&leicht
Solo Stove Campfire - Tragbarer Campingkocher
Holzkocher
ModellPrimus Kocher Gravity IIIOptimus Kocher Nova MultifuelkocherEsbit SpirituskochsetCampingaz Twister Plus PZ CampingkocherSolo Stove Campfire - Tragbarer Campingkocher
Amazon-Bewertungen 74 Bewertungen 20 Bewertungen 269 Bewertungen 795 Bewertungen 843 Bewertungen
ArtGaskocherMultifuelkocherSpirituskocherGaskocherHolzkocher
Leistung2700 Wkeine Angabekeine Angabe2.900 Wkeine Angabe
Brenndauer70 Min.150 Min.keine Angabe120 Min. (CV 470 Plus Gaskartusche)keine Angabe
Siedezeit4 Min.3,5 Min.10 Min.3 Min. 45 Sek.2 - 4 Min.
Kochfelder11111
Maße11 x 15,5 x 5 cm14 x 8 x 6,5 cm12,8 x 14,7 cm12 x 11 cm19,1 x 19,1 x 20,3 cm
Gewicht250 g460 g430 g274 g1 kg
Inkl. BrennstoffNeinNeinNeinNeinNein
Erhältlich beiZum Angebot
Amazon
€ 91,95
Zum Angebot
Amazon
€ 158,70
Bergfreunde
€ 176,35
Bergzeit
€ 179,95
Zum Angebot
Zum Angebot
Amazon
€ 35,94
Zum Angebot
Amazon
€ 134,99
Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2022 um 8:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte für Outdoor-Fans im großen Vergleich auf GEO

Produktvergleich

Primus Gaskocher Gravity III – einsatzfähig bei jedem Wetter


Primus Kocher Gravity III
Amazon-Bewertung
(74 Bewertungen)

Primus Kocher Gravity III

Affiliate-Link
Preis: € 91,95

Groß genug, um eine ganze Gruppe zu versorgen, aber leicht genug, um selbst auf anspruchsvollen Expeditionen mitgeführt zu werden – so beschreibt der Hersteller Primus seinen Gaskocher Gravity III*, den wir in diesem Campingkocher-Test als unseren Favoriten genauer vorstellen möchten. Mit einer Leistung von 3000 Watt bringt dieses Produkt einen Liter Wasser in rund vier Minuten zum Kochen. Dabei beträgt die Brenndauer bei einer Gaskartusche mit 230 g rund 70 Minuten.

Zusätzlich zum Kocher erhalten Sie außerdem noch einen faltbaren Windschutz, einen Hitzereflektor sowie einen Nylon-Transportbeutel. Als Zubehör ist außerdem das Gravity MultiFuel Kit* erhältlich, über das Sie den Gaskocher auch für flüssige Brennstoffe wie Rohbenzin, bleifreies Benzin oder Kerosin aufrüsten können. Das MultiFuel-Kit muss aber separat erworben werden. Die Abmessungen des Primus Gravity III liegen bei 11 x 15,5 x 5 cm. Das Ganze wiegt 250 g.

Für jedes Wetter: Dank der Vorheizspule und des Piezo-Zünders können Sie diesen Gaskocher auch bei kälteren Temperaturen und bei jedem Wetter nutzen. Der Piezo-Zünder ermöglicht ein Anzünden ohne Streichholz. Stattdessen wird zwischen zwei Metallkontakten ein Funke erzeugt, der das ausströmende Gas entzündet.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Gaskocher
  • Leistung: 2700 W
  • Brenndauer: 70 Min.
  • Siedezeit: 4 Min.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 11 x 15,5 x 5 cm
  • Gewicht: 250 g

FAQ

  • Kann ich auch andere Kartuschen nutzen als die von Primus?

    Ja, das ist möglich, sofern es sich um eine Schraubkartusche handelt.

  • Passen auch größere Töpfe auf den Campingkocher?

    Ja, Sie können den Gaskocher auch mit großen Töpfen nutzen.

  • Kann ich einen Windschutz am Campingkocher anbringen?

    Ja, das ist kein Problem.

Optimus Multifuelkocher Nova – super kompakt für unterwegs


Optimus Kocher Nova Multifuelkocher
Amazon-Bewertung
(20 Bewertungen)

Optimus Kocher Nova Multifuelkocher

Affiliate-Link
Preis: € 158,70
Preis: € 176,35
Preis: € 179,95

Der Optimus Campingkocher Nova* sieht nicht nur etwas verrückt aus, er ist auch leistungsstark: Bei voller Leistung hat er eine Brenndauer von rund 150 Minuten und erwärmt einen Liter Wasser in nur 2,5 Minuten – schneller ist sonst keiner in diesem Campingkocher-Test.

Ein Topf oder eine Pfanne passt auf die drei Arme des Campingkochers, der an eine Flasche mit dem jeweiligen Brennstoff angeschlossen wird. Da es sich um einen Multifuelkocher handelt, kann dieser mit Benzin, Diesel oder Kerosin betrieben werden. Eine Düse für die Verwendung verschiedener Betriebsstoffe ist vorhanden. Dies garantiert, dass Sie auch im Ausland immer Zugriff auf einen passenden Brennstoff haben. Die integrierte Aluminiumpumpe soll laut Hersteller besonders langlebig sein und Schnellanschlüsse sollen die Sicherheit und den Bedienkomfort erhöhen. Auch eine Reinigungsnadel ist vorhanden. Das Gewicht dieses Modells aus Stahl, Messing und Aluminium liegt bei 460 g bei Maßen von 14 x 8 x 6,5 cm. Eine Brennstoffflasche ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Minimales Packmaß: Dieses Gerät passt in jeden Rucksack, denn sowohl die Topfauflage als auch die Flammenregelung sind klappbar. Somit hat der Campingkocher im gefalteten Zustand lediglich noch einen Durchmesser von 6,5 cm.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Multifuelkocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: 150 Min.
  • Siedezeit: 3,5 Min.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 14 x 8 x 6,5 cm
  • Gewicht: 460 g

FAQ

  • Kann ich den Kocher ohne Probleme im Flugzeug transportieren?

    Ja, der Campingkocher passt gut ins Gepäck. Lediglich den Brennstoff sollten Sie dann erst vor Ort erwerben.

  • Ist der Brennstoff im Lieferumfang enthalten?

    Nein, diesen müssen Sie separat erwerben.

  • Wird ein Windschutz mitgeliefert?

    Ja, einen Windschutz bekommen Sie mit dazu.

Esbit Spiritus-Kochset CS985HA mit zwei Töpfen


Esbit Spirituskochset
Amazon-Bewertung
(269 Bewertungen)

Esbit Spirituskochset

Affiliate-Link

Das Esbit Spiritus-Kochset CS985HA* macht optisch einen hochwertigen Eindruck und überzeugt auch im Campingkocher-Test bzw. -Vergleich. Das Ganze besteht aus einem Unterbau aus Messing, der mit Spiritus zum Brennen gebracht wird, und Töpfen aus Edelstahl. Alternativ können Sie auch Töpfe aus Aluminium auswählen. In ca. 10 bis 15 Minuten wird ein halber Liter Wasser in dem Gerät erwärmt. Der Flammenregulierer des Brenners weist einen Klappgriff auf, über den Sie die Flamme jederzeit löschen können. Bei Packmaßen von 12,8 x 14,7 cm und einem Gewicht von 430 g können Sie diesen Spirituskocher gut mit zum Wandern oder Campen nehmen. Ein Netzbeutel für den Transport ist vorhanden.

Zwei Töpfe: Im Lieferumfang dieses Kochsets sind ein großer und ein kleiner Kochtopf mit 985 ml und 470 ml Volumen enthalten. So haben Sie jederzeit die passende Größe für Ihr Gericht zur Hand. Das Set ist stapelbar und die Töpfe haben Klappgriffe. Außerdem kann der kleine Topf auch als Deckel verwendet werden.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Spirituskocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: 30 Min.
  • Siedezeit: 10 – 15 Min.  
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 12,8 x 14,7 cm
  • Gewicht: 430 g

FAQ

  • Passen auch andere Kartuschen als die von Campingaz in den Kocher?

    Ja, auch andere Kartuschen sind möglich, sofern das Ventil passt.

  • Wie groß darf ein Topf für das Gerät maximal sein?

    Der Durchmesser sollte maximal 26 cm betragen.

  • Werden Gaskartuschen mitgeliefert?

    Nein, diese müssen separat erworben werden.

Campingaz Twister Plus PZ Campingkocher: klein und leicht


Campingaz Twister Plus PZ Campingkocher
Amazon-Bewertung
(795 Bewertungen)

Campingaz Twister Plus PZ Campingkocher

Affiliate-Link
Preis: € 35,94

Kompakt, leicht und klein: Das beschreibt den Campingaz Twister Plus PZ Campingkocher* wohl am besten. Der handliche Gaskocher muss sich mit einer Leistung von 2.900 W nicht vor größeren Modellen verstecken. Er ist ideal für Wanderungen und Festivals, da er nicht viel Platz wegnimmt. Dazu kaufen können Sie entweder eine CV 300 Plus* oder CV 470 Plus* Gaskartusche. Diese sind laut Hersteller in über 50 Ländern verfügbar. Somit ist der kleine Gaskocher auch auf Reisen im Ausland der optimale Begleiter. Für einen sicheren Stand ist er mit drei ausklappbaren Topfträgern ausgestattet, die Topfauflage hat einen Durchmesser von 12 cm.

Praktisch: Der Campingkocher wird zusammen mit der passenden Transportbox geliefert.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Gaskocher
  • Leistung: 2900 W
  • Brenndauer: 120 Min. (CV 470 Plus Gaskartusche), 70 Min. (CV 300 Plus Gaskartusche)
  • Siedezeit: 5 Min. 45 Sek.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 12 x 11 xm
  • Gewicht: 274 g

FAQ

  • Hat der Kocher eine Piezozündung?

    Ja, der Gaskocher hat eine Piezozündung.

  • Ist die Gaskartusche im Lieferumfang enthalten?

    Nein, die passenden Gaskartuschen müssen Sie separat kaufen.

  • Wie ist der Gasverbrauch des Kochers?

    Der Gasverbrauch beträgt 210 g pro Stunde.

Solo Stove Campfire: tragbarer Holzkocher


Solo Stove Campfire - Tragbarer Campingkocher
Amazon-Bewertung
(843 Bewertungen)

Solo Stove Campfire - Tragbarer Campingkocher

Affiliate-Link
Preis: € 134,99

Stöcke, Zweige, Tannenzapfen – diese und andere natürliche Materialien eignen sich perfekt als Brennstoff für den Solo Stove Campfire Holzkocher*. Laut Hersteller ist er geeignet, um Essen für vier Personen zu kochen. Der robuste Campingkocher aus Edelstahl ideal zum Wandern und für längere Backpacking-Ausflüge. Die Doppelwand des Kochers ermöglicht eine Sekundärverbrennung des Brennmaterials. So verbrennt das Holz vollständig, das Feuer brennt heißer und es entsteht weniger Rauch. Das Belüftungssystem führt ebenfalls zu heißerem und effizienterem Feuer im Solo Stove, da Sauerstoff durch den Boden hereintritt.

Zu sperrig? Den Solo Stove Campfire erhalten Sie in drei verschiedenen Größen. Es gibt zwei Varianten, die noch kleiner und leichter sind, als das vorgestellte Modell: den Solo Stove Lite (255 g) und den Solo Stove Titan (468 g).

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Holzkocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: keine Angabe
  • Siedezeit: 2 – 4 Min.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 19,1 x 19,1 x 20,3 cm
  • Gewicht: 1 kg
  • Kann der Campingkocher rosten?

    Nein, er besteht laut Hersteller aus rostfreiem Edelstahl.

  • Welchen Durchmesser hat der Kocher?

    Der Durchmesser beträgt 17,8 cm.

  • Kann ich auch Tannennadeln oder Blätter als Brennstoff nutzen?

    Ja, allerdings nur in trockenem Zustand. Für eine optimale Effizienz empfiehlt der Hersteller jedoch trockenes Hartholz als Brennstoff.

Awroutdoor Holzofen – geeignet für Kochen und Grillen


Awroutdoor Holzofen
Amazon-Bewertung
(465 Bewertungen)

Awroutdoor Holzofen

Affiliate-Link
Preis: € 39,95

Für noch mehr Abenteuerfeeling beim Campen sorgt ein Holzkocher wie der Awroutdoor Holzofen*. Das Modell besteht aus Edelstahl und lässt sich ganz einfach zusammenstecken. Sein Drei-Arm-Stützsystem trägt sämtliches Kochgeschirr ohne Probleme. Ein großer Vorteil dieses Modells ist, dass Sie den Brennstoff nicht mitnehmen müssen, da sich Zweige und Äste auch in der Natur finden lassen. Geben Sie zunächst etwas Papier oder Blätter in den Kocher und bringen Sie das Ganze zum Brennen. Anschließend fügen Sie Hölzer hinzu.

Durch die große Öffnung des Kochers können Sie zudem jederzeit stets Brennholz nachfüllen, ohne den Topf abnehmen zu müssen. Die Abmessungen des Holzkochers liegen bei 20 x 13,5 cm und das Gewicht beträgt 700 g. Zusammen mit dem Campingkocher bekommen Sie eine Pinzette, einen Feuerbalg, einen Karabinerhaken für den Transport sowie eine Aufbewahrungstasche. Beachten Sie, dass so ein Holzkocher nur in ausgewiesenen Gebieten betrieben werden darf und insbesondere im Sommer in vielen Gebieten Waldbrandgefahr besteht.

Kochen und Grillen: Das Produkt ist vielseitig einsetzbar, denn Sie können darauf sowohl einen Topf zum Kochen platzieren als auch einen kleinen Grillrost anbringen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Holzkocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: beliebig
  • Siedezeit: keine Angabe
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 20 x 13,5 cm
  • Gewicht: 700 g

Kelly Kettle „Base Camp“: Sturmkanne mit Kochaufsatz


"Base Camp" Kelly Kettle
Amazon-Bewertung
(52 Bewertungen)

"Base Camp" Kelly Kettle

Affiliate-Link
Preis: € 96,70

Mit der Kelly Kettle* oder auch „Sturmkanne“ lässt sich in kürzester Zeit Wasser kochen und das auch bei starkem Wind und sehr nassem Wetter. Die unverwüstliche Edelstahlkanne punktet mit einem simplen Konzept: Entfachen Sie mit jeder Art von brennbaren Material (Holz, Zweige, Karton, Torf, trockenes Gras, etc.) Feuer unter der Kelly Kettle. Beginnt das Wasser in der doppelwandigen Kanne zu kochen, steigt in der Mitte Hitze und heißer Rauch auf wie bei einem Kamin. Damit erhitzt sich das Wasser von unten und innen her und kocht besonders schnell. Dazu gehört ein Kochaufsatz mit Grillsieb und Kochtopf mit Deckel. Sie können also nicht nur Wasser kochen, sondern auch Essen zubereiten.

Sobald das Wasser in der Kanne kocht, „pfeift“ die Kanne wie bei einem altmodischen Schnellkochtopf.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Holzkocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: keine Angabe
  • Siedezeit: 3 – 5 Min.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 18,7 cm (Durchmesser) x 34 cm (Höhe)
  • Gewicht: 1,58 kg

Jetboil Flash Campingkocher: blitzschnell, kompakt und effizient


Jetboil Flash Campingkocher
Amazon-Bewertung
(586 Bewertungen)

Jetboil Flash Campingkocher

Affiliate-Link
Preis: € 124,00
Preis: € 139,95
Preis: € 139,95

Der Jetboil Flash ist laut Hersteller der schnellste Kocher im Sortiment: er braucht nur 100 Sekunden, um einen halben Liter Wasser zum Kochen zu bringen. Damit eignet er sich perfekt für die schnelle Zubereitung von Tee, Kaffee oder Fertignahrung. Der kompakte Gaskocher ist super leicht und braucht sehr wenig Platz im Rucksack. Er ist perfekt für Touren, bei denen es auf leichtes Gepäck und Effizienz ankommt. Der Flash passt nach Angaben von Jetboil auf alle gängigen EU Schraubkartuschen. Diese werden durch einen mitgelieferten Standfuß stabilisert.

Der Jetboil Flash hat eine praktische Piezo-Zündung.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Gaskocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: keine Angabe
  • Siedezeit: 1 Min. 40 Sek.
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 183 x 100 mm
  • Gewicht: 371 g

Overmont Mini-Spirituskocher


Overmont Mini Kupfer Spirituskocher
Amazon-Bewertung
(734 Bewertungen)

Overmont Mini Kupfer Spirituskocher

Affiliate-Link
Preis: € 21,89

Zu den preisgünstigsten Modellen in diesem Campingkocher-Test zählt der Overmont Mini-Spirituskocher*, der aus Kupfer und einem Aluminium-Ständer besteht. Er zeichnet sich besonders durch sein geringes Gewicht von 180 g und Maße von 4,6 x 7,5 x 6,5 cm aus. Damit passt er in eine Hand. Laut verschiedener Nutzer erhitzt das Gerät 500 ml Wasser in 7 bis 10 Minuten, was für einen Spirituskocher durchschnittlich ist. Die Brenndauer liegt bei rund 30 Minuten. Zusätzlich zu dem Kocher bekommen Sie noch eine Aufbewahrungstasche. So ist dieses Modell der optimale Reisebegleiter.

Hinweis: Dieser Campingkocher sollte während der Nutzung nicht berührt werden, da er heiß werden kann.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Spirituskocher
  • Leistung: keine Angabe
  • Brenndauer: 30 Min.
  • Siedezeit: 7-10 Min.  
  • Anzahl Kochfelder: 1
  • Maße: 4,6 x 7,5 cm x 6,5 cm
  • Gewicht: 180 g

Primus Kinjia: Platz für zwei große Töpfe


Primus Kocher Kinjia
Amazon-Bewertung
(32 Bewertungen)

Primus Kocher Kinjia

Affiliate-Link
Preis: € 242,95

Der kompakte Primus Kinjia Gaskocher* bietet genug Platz für zwei große Töpfe und ist damit perfekt für die Zubereitung größerer Gerichte. Jeder der beiden Brenner kann selbstständig entzündet werden. So können Sie zwei Töpfe gleichzeitig mit unterschiedlichen Temperaturen aufheizen. Während also beispielsweise das Nudelwasser sprudelt, köchelt die Sauce daneben gemütlich vor sich hin. Die Topfauflagen und die Tropfschale lassen sich leicht entfernen und reinigen. Sobald er nicht mehr gebraucht wird, können Sie einfach den Deckel schließen und den Kocher sicher verstauen.

Widerstandsfähig: Der Primus Kinjia besteht aus Aluminiumdruckguss und Edelstahl.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Art: Gaskocher
  • Leistung: 3000 W
  • Brenndauer: keine Angabe
  • Siedezeit: 4 Min. 20 Sek.
  • Anzahl Kochfelder: 2
  • Maße: 47,5 x 29,5 x 7,8 cm
  • Gewicht: 3,7 kg

Campingkocher: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was ist ein Campingkocher?

Bei einem Campingkocher handelt es sich um einen transportablen Herd, der vor allem im Outdoor-Bereich eingesetzt wird und somit der optimale Begleiter beim Campen ist. Betrieben wird ein solches Modell entweder mit Gas, Spiritus, Benzin oder Holz, sodass Sie von einer Stromquelle unabhängig sind. Das gewährleistet einen flexiblen Einsatz.

Welche Arten von Campingkocher gibt es?

Folgende Arten von Campingkochern gibt es auf dem Markt:

Gaskocher

Die wohl beliebteste und meistverkaufte Form des Campingkochers ist der Gaskocher. So ein Modell eignet sich optimal für Einsteiger, denn es ist leicht zu bedienen und zu pflegen. Betrieben wird das Ganze entweder mit einer Gasflasche oder mit Gaskartuschen. Diese enthalten Butangas, das beim Abbrennen eine Hitze erzeugt, über der Sie wiederum einfache Mahlzeiten zubereiten können. Für einen Einsatz bei kälteren Temperaturen unter 0 Grad ist ein solcher Campingkocher eher nicht geeignet, da das Butan dann nicht mehr brennt.

Vor- und Nachteile eines Gaskochers

Vorteile
  • preisgünstig
  • guter Brennwert
  • leicht zu bedienen und zu pflegen
  • geräusch- und geruchsarm
  • keine Rußentwicklung
Nachteile
  • Gaskartuschen im Ausland nicht immer erhältlich
  • nicht für den Einsatz bei Kälte geeignet

Spirituskocher

Ebenfalls für Einsteiger geeignet ist ein Spirituskocher. Dieser zeichnet sich besonders durch seine kompakten Maße und seine einfache Handhabung aus. So bauen Sie ihn nicht nur schnell auf, sondern reinigen ihn auch unkompliziert. Der Anschaffungspreis ist ebenfalls eher niedrig. Während der Nutzung ist dieses Gerät eher leise. Allerdings ist die Heizleistung verhältnismäßig gering, was dazu führt, dass der Brennstoffverbrauch steigt.

Vorteile
  • kompakte Maße
  • Leichtgewicht
  • einfache Handhabung
  • Spiritus überall erhältlich
  • leise
Nachteile
  • hoher Brennstoffverbrauch
  • geringe Heizleistung

Benzinkocher

Wer nach einem robusten Campingkocher sucht, der auch bei kalten Temperaturen zuverlässig funktioniert, der sollte einen Benzinkocher nehmen. Benzin gibt es überall zu kaufen, daher ist so ein Modell auch stets einsatzbereit. Besonders empfehlenswert ist Feuerzeugbenzin, um eine starke Rußentwicklung zu vermeiden. Meist werden diese Campingkocher eher von Fortgeschrittenen genutzt, da sie in ihrer Handhabung, Reinigung und Wartung komplizierter sind als Gaskocher. Außerdem sind sie schwerer als alle anderen Campingkocher-Arten. Dafür ist die Heizleistung aber auch wesentlich höher und die Energieeffizienz sehr gut.

Vor- und Nachteile eines Benzinkochers

Vorteile
  • Benzin überall erhältlich
  • hohe Energieeffizienz
  • hohe Heizleistung
  • auch bei Minusgraden einsatzfähig
Nachteile
  • hochpreisig
  • kompliziertere Handhabung, Wartung und Reinigung
  • hohes Gewicht

Holzkocher

Campingkocher, die mit Holz betrieben werden, erinnern ein wenig an eine kleine Grilltonne. Sie sind leicht und somit gut zu transportieren und der passende Brennstoff lässt sich meist vor Ort in der Natur finden. Besonders gut geeignet sind Zweige, Rinde oder Reisig, um diese Art von Campingkocher in Gang zu bringen. Allerdings ist ein solches Feuer nur schwer in seiner Hitze regulierbar und es bildet sich Rauch. Zudem sollten Sie beachten, dass in den meisten Wäldern offenes Feuer verboten ist. Wenn Sie ein solches Gerät dort nutzen möchten, ist es ratsam, sich vorher über die Regelungen vor Ort zu informieren.

Vor- und Nachteile eines Holzkochers

Vorteile
  • leicht
  • günstig
  • Brennstoff aus der Natur
Nachteile
  • kaum regulierbare Hitzeentwicklung
  • Rauch- und Geruchsbildung
  • Offenes Feuer ist in Wäldern oft verboten

Multifuelkocher bzw. Mehrstoffkocher

Der wohl vielseitigste Campingkocher ist ein Multifuelkocher bzw. Mehrstoffkocher, der mit gängigen Benzinarten und Flüssigbrennstoffen wie Petroleum, Kerosin und Diesel funktioniert. Somit bietet sich Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, diesen Campingkocher zu befüllen und zu nutzen. In seiner Handhabung ist so ein Gerät allerdings etwas komplizierter, da die Düsen schnell verrußen und dementsprechend gut gepflegt werden müssen.

Vor- und Nachteile eines Multifuelkochers

Vorteile
  • Brennstoff immer verfügbar
  • auch bei Minusgraden einsatzfähig
  • hohe Energieeffizienz
Nachteile
  • hochpreisig
  • höheres Gewicht
  • kompliziertere Handhabung, Wartung und Reinigung

Was muss ich beim Kauf eines Campingkochers beachten?

Um langfristig Freude an Ihrem neuen Campingkocher zu haben, ist es hilfreich, beim Kauf auf folgende Kriterien zu achten:

Einsatzzweck: Welche Art von Campingkocher für Sie am besten geeignet ist, hängt unter anderem von der Nutzung des Gerätes ab. Für Einsteiger, die den Campingkocher auf Reisen nutzen möchten, empfehlen sich kompakte Geräte wie Gas- oder Spirituskocher. Wer längere Touren in Gebieten plant, wo die Temperatur auch mal unter 0 Grad fallen kann, der sollte zu leistungsfähigeren Benzin- oder Multifuelkochern greifen.

Verfügbarkeit des Brennstoffs: Nicht jeder Brennstoff ist auch immer im Ausland verfügbar. Dies ist besonders bei Gaskartuschen der Fall. Sollten Sie Ihren Campingkocher also viel mit auf Reisen nehmen, lohnt es sich zu prüfen, ob er mit einem Brennstoff funktioniert, den Sie überall bekommen können.

Gewicht: Je leichter der Campingkocher, desto besser lässt er sich transportieren. Zu den Geräten mit wenig Gewicht zählen vor allem Gas- und Spirituskocher. Diese Aufsätze wiegen meist zwischen 70 und 300 g, dabei sind die Kartuschen oder Gasflaschen nicht mit eingerechnet. Es gibt auch Ultraleicht-Modelle, sogar unter 70 g wiegen. Benzinkocher wiegen in der Regel zwischen 500 und 900 g.

Packmaß: Für Reisen eignen sich Modelle mit einem kleineren Packmaß. Darunter fallen Gas- und Spirituskocher. Benzinkocher sind meist größer und somit schwieriger zu transportieren.

Kochfelder: Campingkocher gibt es in der kleinen Variante mit nur einem Kochfeld, aber auch mit zwei Kochfeldern oder vier Kochfeldern. Für ein bis zwei Personen kann ein Kochfeld ausreichend sein. Sollten Sie das Ganze aber mit mehreren Personen nutzen wollen, sind zwei Kochfelder empfehlenswert.

Heizleistung: Zu den Campingkochern mit einer schwächeren Heizleistung zählen Spirituskocher. Etwas stärker sind Gaskocher, die für den Freizeit-Bereich mehr als ausreichend sind. Die höchste Heizleistung haben Benzin- und Multifuelkocher zu verzeichnen. Bei Holzkochern sollten Sie bedenken, dass sich die Hitze nicht gut regulieren lässt.

Haben Stiftung Warentest oder Ökotest Campingkocher getestet?

Bislang gibt es keinen aktuellen Campingkocher-Test bzw. Gaskocher-Test von Stiftung Warentest oder Ökotest. Sollte sich dies ändern, stellen wir die Ergebnisse an dieser Stelle vor. Der letzte Campingkocher-Test von Stiftung Warentest liegt so lange zurück, dass er bereits als historisch gilt. Im Jahr 1967 wurden 14 Campingkocher getestet. Die Ergebnisse können Sie direkt bei Stiftung Warentest einsehen.

Was kosten Campingkocher?         

Günstige Campingkocher, die mit Spiritus betrieben werden, gibt es bereits ab 10 Euro. Bei einem Gas- oder Holzkocher müssen Sie in der Regel mit 40 Euro rechnen, bei hochwertigen Modellen können es auch um die 100 Euro sein. Wer bei längeren Touren oder kalten Gebieten einen Campingkocher zuverlässig nutzen möchte, der sollte etwas tiefer in die Tasche greifen und in ein Benzin- oder Multifuel-Modell investieren. Diese sind ab rund 70 Euro erhältlich, können aber auch bis zu 200 Euro kosten.

Wo darf ich den Campingkocher benutzen?

Bei der Nutzung eines Campingkochers ist es wichtig, dass Sie sich vorher darüber informieren, wo Sie diesen nutzen dürfen. So ist es vor allem im Sommer in den Wäldern verboten, einen Campingkocher bzw. Gaskocher zu nutzen, da die Waldbrandgefahr dadurch noch einmal erhöht wird. Achten Sie daher immer auf ausgewiesene Grillplätze, an denen Sie Ihr Gerät in Betrieb nehmen dürfen. In geschlossenen Räumen können Campingkocher auch genutzt werden, allerdings sollten entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, damit es auch dort nicht zu einem plötzlichen Brand kommt. Daher ist die Indoor-Nutzung von Campingkocher grundsätzlich wenig empfehlenswert.

Wo finde ich weitere Tests und Vergleiche?

Als GEO-Redakteure lieben wir es, draußen zu sein, zu campen und die Natur zu genießen. Wenn Sie mehr Vergleiche und Tests zum Thema Camping suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben zum Beispiel Vergleiche zu Wanderschuhen, Schlafsäcken und Campingstühlen im Angebot. Zu jedem Thema erhalten Sie auch eine umfassende Kaufberatung.  

Campingkocher-Liste 2022: Finden Sie den besten Campingkocher bzw. Gaskocher für unterwegs