VG-Wort Pixel
Anzeige

Traumziel: Australien 5 Gründe für eine Reise nach Tasmanien

Am Crater Lake zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite.
Am Crater Lake zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite.
© Tourism Tasmania / Jason Charles Hill
Üppige Regenwälder, spektakuläre Bergwelten und puderweiße Sandstrände. Tasmanien ist ein absolutes Naturparadies. Aber Tasmanien ist noch sehr viel mehr: Es ist wild, authentisch, gastfreundlich und lädt zum Erholen fernab der Touristenströme ein.

1. Tasmanische Lebensart: Runterkommen und durchatmen
Mystisch, wild und ungezähmt: Die abgeschiedene Natur Tasmaniens ist außergewöhnlich und beeinflusst die Lebenseinstellung der Tasmanier. Ein hektischer Alltag und ein stressgeplagtes, modernes Leben sind für sie genauso ungewöhnlich wie sie selbst. In Tasmanien mischt sich die typisch australische Lässigkeit mit einer besonderen Erdverbundenheit. In diesem inspirierenden Umfeld haben sich Kreativität, eine hippe Kultur und ein unverwechselbarer Lifestyle entwickelt. 

2. Unberührte Natur
Nirgendwo sonst lässt es sich besser runterkommen und durchatmen als auf der Insel under Down Under. Denn Tasmanien ist bekannt für die sauberste Luft der Welt. An kaum einem anderen Ort Australiens ist die Natur derart unberührt und einsam wie dort. Rund 20 Prozent Tasmaniens sind sogar als UNESCO-Weltnaturerbe „Tasmanian Wilderness“ geschützt; es zählt zu den letzten großen unberührten Gebieten der Erde. Kein Wunder, dass sich die „Tasmanischen 5“ in diesem Naturparadies pudelwohl fühlen: Putzige Wombats, fauchende Tasmanische Teufel, watschelnde Schnabeltiere, hüpfende Wallabys und der scheue Tüpfelbeutelmarder zählen zu den faszinierenden Tieren, die es in Tasmanien zu entdecken gibt.

3. Roadtrip auf spektakulären Straßen
Tasmanien ist ein Paradies für Selbstfahrer und lässt sich mit dem Auto oder Campervan bequem und im eigenen Tempo erkunden. Die Infrastruktur mit ihrem gut ausgebauten Straßennetz ermöglicht den Selbstfahrern viel Platz, Freiheit und Zeit zum Durchatmen. So lädt beispielsweise der Lyell Highway in den Western Wilds dazu ein, bizarre Berglandschaften und einsame Ortschaften zu erkunden. Nach 99 Haarnadelkurven, den „99 Bends“, erreicht man Queenstown und kann beim Anblick einer faszinierenden, beinahe mondgleichen Felslandschaft innehalten. Genauso in sich hat es der Great Eastern Drive. Highlights wie die vielleicht schönste Bucht der Welt, die Wineglass Bay, oder die berühmte Bay of Fires mit ihrem Farbenspiel aus leuchtend roten Felsen, weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser lassen sich auf diesem 176 Kilometer kurzen Roadtrip komfortabel erleben. 

4. Die neue Freiheit aktiv genießen
Outdoor- und Abenteuerfans finden in Tasmanien nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Insbesondere für naturbegeisterte Wanderer ist Tasmanien eine wahre Traumdestination. Neben den vier „Great Walks of Australia“, wie u. a. dem berühmten Overland Track, gibt es außerdem die „60 Great Short Walks“ – und damit Touren für jedes Können und jeden Geschmack. Wer es etwas abenteuerlicher mag, findet beim Canyoning seinen Adrenalinkick: Über eine 10 Meter hohe natürliche Rutsche schießen sich die Teilnehmer zum Beispiel im Dove Canyon umgeben von Schluchten in einen großen, offenen Pool. Aber auch Reisende, die ihre Leidenschaft im Golfen gefunden haben, sammeln unvergessliche Momente zum Durchatmen. Denn in Tasmanien befinden sich 4 der 10 besten Golfplätze in Australien. 

5. Spezialitäten in exzellenter Qualität
Gourmetfreuden am Ende der Welt? Tatsache! Tasmanien mausert sich zum Geheimtipp für Genießer und Feinschmecker. Besucher schwärmen von erlesenen Weinen und Spirituosen, leckerem Seafood und regionalen Bio-Produkten. Der Ursprung dieser gleichbleibend hohen Qualität liegt im nährstoffreichen Boden der Insel, in dem besonders reinen Wasser, aber auch in der sauberen Luft und im gemäßigten Klima. Ideales Terrain übrigens auch für hervorragenden Gin und einen der besten Whiskeys der Welt!

Noch mehr Gründe für Tasmanien gibt es hier: www.discovertasmania.com.au

Lust auf noch mehr Reiseinspiration? Hier geht’s zum spektakulären Roadtrip entlang der Pazifik-Küste.