Göltzschtalbrücke, Sächsisches Vogtland

Wirklich wahr: Die größte Ziegelsteinbrücke der Welt steht im sächsischen Vogtland. Wie ein gigantisches römisches Viadukt überspannt sie das Tal der Göltzsch zwischen Netzschkau und Reichenbach. Die Brücke ruht auf 98 Bögen, die sich auf bis zu vier Etagen aufeinander stützen. Erbaut wurde sie Mitte des 19. Jahrhunderts als Teil der Eisenbahn-Trasse zwischen Leipzig und Nürnberg. Das tiefe Tal mit seinen nebeneinander fließenden Strömen Weiße Elster und Göltzsch stellte die Bauleiter vor eine gewaltige Herausforderung – bis dato hatte niemand eine solch riesige Brücke konstruiert. Erstaunlich ist bis heute die handwerkliche Präzision: Jeder Stein sitzt nahezu perfekt.

GEO Reise-Newsletter