Krämerbrücke, Erfurt

Sie erinnert ein wenig an die Ponte Vecchio in Florenz, mit ihren dicht aneinandergereihten Kaufmannshäusern, die über der Gera zu schweben scheinen. Die Krämerbrücke in Erfurt hat ihrem italienischen Pendant aber eines voraus: Sie ist durchgehend mit Häusern bebaut und damit die längste ihrer Art in Europa. Bereits im Mittelalter erbaut, war sie Teil der Handelsroute Via Regia. Schon damals stellten Händler links und rechts des Weges ihre Krambuden auf. In den 32 Häusern gehen heute Kunsthandwerker und Antiquitätenhändler ihrem Geschäft nach.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben