Landschaftspark Duisburg-Nord

Von 1901 bis 1985 pumpten Hochöfen des Hüttenwerks in Duisburg-Meiderich schwarzen Qualm in den Ruhrpott-Himmel. Heute hat sich das Blatt gewendet. In der alten Industriebrache entstand ein weitläufiger Landschaftspark, nach und nach eroberte die Natur Gebäude, Schlote, Stahlskelette. Wo einst Arbeiter schufteten, finden Menschen nun Kultur und Erholung: Aussichtsplattformen auf dem Hochofen 5, Kletter- und Bunkergärten, Flusspromenaden, eine Tauchlandschaft im Gasometer, ein Sommerkino.

GEO Reise-Newsletter
nach oben