Dumfries & Galloway, Schottland

Die Rauheit der schottischen Natur hat in den vergangen Jahren viele Reisende zu Schottland-Fans gemacht. Besonders die Isle of Skye hat einen Besucherzuwachs erfahren, der die kleine Insel vor allem in den Sommermonaten herausfordert. Einen ähnlichen Run erlebten die schottischen Highlands.

Vergleichsweise wenige Besucher tummeln sich in der Region Dumfries & Galloway, die sich im Südwesten erstreckt. Dumfries & Galloway hat natürlich schottische Klassiker wie sagenumwobene Burgruinen, Berge, Täler und Seen zu bieten, was der Region auch den Beinamen Mini-Highlands einbrachte, darüber hinaus aber noch einige Superlative. So liegt hier mit Mull of Galloway der südlichste Punkt Schottlands, standesgemäß thront an diesem Ort dramatisch ein Leuchtturm auf umtosten Klippen. Aber auch der höchstgelegene Ort des Landes Wanlockhead ist in dieser Region beheimatet. Am besten lässt sich Dumfries & Galloway auf der jüngst eröffneten Ferienstraße South West Coastal 300 erkunden.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben