Monschau

Im historischen Stadtkern der alten Tuchmacherstadt Monschau wechseln sich verschachtelte Fachwerkhäuser mit prachtvollen Wohnhäusern ab. Besonders sehenswert ist das Rote Haus von 1752, das mit seiner komplett erhaltenen Inneneinrichtung glänzen kann. Wegen ihres reichen Kulturschatzes wird die Stadt deshalb auch als "Perle der Eifel" bezeichnet.

In den alten Mauern der Monschauer Altstadt mit ihren rund 300 denkmalgeschützten Häusern herrscht oft lebendiges Treiben. In den engen Gassen mit Kopfsteinpflaster verbergen sich hinter den Fachwerkfassaden kleine Kunstgalerien und Boutiquen, die ganzjährig geöffnet haben. Stilvolle Restaurants und urige Kneipen locken mit einheimischer Küche.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben