West Highland Line

Zumindest in klassischen Märchen spielen Zugstrecken eine eher untergeordnete Rolle. Aber wenn sie vorkämen, dann sähen sie wohl aus, wie der Glenfinnan-Viadukt an der schottischen West Highland Line. Für diese Annahme spricht auch, dass das 380 Meter lange Bauwerk ein beliebtes Motiv moderner Märchen ist: Gleich in mehreren Harry-Potter-Verfilmungen passierte der Hogwarts-Express den Viadukt. Zwischen Glasgow und dem malerischen Hafen von Mallaig führen unzählige Kilometer durch moosbewachsene Täler, schroffe Felslandschaften und schneebestäubte Highland-Gipfel. Es ist eine Fahrt für Genießer, die etwas Zeit mitgebracht haben und sich an den Baukonstruktionen vergangener Jahrhunderte erfreuen können. Die gesamte Fahrt dauert trotz des Müßigganges des Zuges weniger als drei Stunden, es empfiehlt sich aber, unterwegs Stopps einzulegen, um die beruhigende Wirkung der Highlands voll und ganz aufnehmen zu können. In Mallaig angekommen, lässt sich per Fähre dann noch die Isle of Skye entdecken.

GEO Reise-Newsletter