Norwegen, Nordkapp und Kreuzfahrt zu den Lofoten

Ob mit dem Motorrad oder mit dem Camper, eine Tour zum Nordkapp gehört auf jede Bucket-List. Der nördlichste, per Straße erreichbare Punkt Europas krönt jede individuelle Route über Fjorde, Felsklippen, Buchten, Berge und Wälder. Das Ziel liegt auf einem 308 Meter hohen Felsen am Rande des Eismeers. Wer sich damit nicht zufrieden gibt, wandert noch neun Kilometer weiter auf der Landzunge Knivskjelodden. Wichtig: von November bis April ist die E 69, die einzige Straße zum Nordkap, für den individuellen Autoverkehr gesperrt.

Norwegen hat gleich noch ein zweites unvergessliches Erlebnis zu bieten, das sich auf der Rückreise vom Nordkapp realisieren lässt. Vom Fischerdorf Svolvær mit seinen Pfahlbauten und bunten Bretterhäuschen geht es mit den Hurtigruten durch die Inselwelt der Lofoten, und damit auf eine der schönsten Kreuzfahrtstrecken, die es gibt. Nordlichter strahlen in der Polarnacht, bringen Strandbuchten, heimelige Fischerdörfer und zackige Berge zum Leuchten. Dank des Golfstroms herrscht mildes Klima, von Ende Mai bis Mitte Juli geht die Sonne nicht unter.

GEO Reise-Newsletter
nach oben