Das fantastische Bergamo

Bergamo führt ein stilles Dasein im Schatten der prominenten Nachbarin Mailand. Zu Unrecht. Der historische Kern, die Lage am Alpenrand und eine hervorragende Küche machen die Stadt zum perfekten Ziel für einen Kurzurlaub. Città Bassa und Città Alta, beides ist Bergamo. Aber letztere, die 100 Meter höher gelegene Altstadt, liegt in puncto Attraktivität ganz klar vorne. Von der geschäftigen Unterstadt aus betrachtet, wirkt die Città Alta wie eine unbezwingbare Festung aus einem Fantasy-Epos – dafür sorgt neben der Hügellage, vor allem der gut fünf Kilometer lange, komplett erhaltene Mauerwall.

Atemberaubende, altertümliche Gebäude reihen sich an winzige Läden. Wer durch die Stadt schlendert, entdeckt in jedem Schaufenster etwas Neues. Die Fakultäten der Universität liegen in diversen historischen Bauten, die sich über die Oberstadt verteilen und machen Bergamo somit mindestens genauso attraktiv zum Studieren, wie als Ziel der nächsten Italien-Reise.

GEO Reise-Newsletter