Five Finger Strand, Irland

An Irlands Nordspitze zerrt Inishowen, die größte Halbinsel des Landes, als strebe sie Richtung Arktis. Der Süden ist nicht ihr Ding. Sie liebt raue Winde und Wellen, die einschüchtern, wie in der Trawbreaga Bay. Gleich am Eingang der Bucht, etwa vier Kilometer nördlich des Dorfes Malin im Westen der Halbinsel, liegt Five Finger.

Bei Ebbe sind dort die fünf Felsen gut zu sehen, die wie gigantische Finger ins Wasser greifen und dem Strand den Namen gaben. Jacke schließen, Kragen hochschlagen und los geht’s, auf einige der höchsten Dünen des Kontinents: Oben angekommen, fühlt man sich wie der Entdecker einer neuen Welt.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben