Madagaskar: unvergleichliche Artenvielfalt

Urwälder, Steppen, Hochebenen und Palmenstrände - die viertgrößte Insel der Welt ist ein absolutes Naturparadies. Flora und Fauna stammen teilweise aus Zeiten, als Madagaskar noch zu Gondwanaland gehörte, einem gigantischen Kontinent, der Afrika, Indien, Australien, Südamerika und die Antarktis umfasste. Als dieser auseinanderbrach, ging die Evolution hier ganz eigene Wege und schaffte eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Rund 50 Schutzgebiete sollen dafür sorgen, dass diese auch in Zukunft erhalten bleibt.

GEO Reise-Newsletter