Chamonix, Frankreich

Hoch oben! Eine Spitzenleistung der Natur ist die Aiguilleddu Midi, die „Mittagsnadel“, die aus dem Mont-Blanc-Massiv herausragt. Der auf 3777 Metern gelegene Felssporn, seit langem per Seilbahn erreichbar, wird sich im kommenden Jahr mit einer neuen, rund
sechs Millionen Euro teuren Aussichtsanlage ins Rennen um den spektakulärsten Lookout werfen: Eine Glasbodenterrasse über 1000 Meter Abgrund soll Besucher schwindeln machen, Wandelgänge am Fels werden
die Besichtigungsterrassen verbinden, von denen man weit über die Westalpen blickt.

www.chamonix.com

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben