Ecuador: Galapagos Inseln

Die isolierte Lage rund 1000 Kilometer vor der Küste Ecuadors hat die Flora und Fauna desArchipels nahezu einzigartig werden lassen. Die Galápagos-Inseln zählen seit eh und je zu einer Traumdestination für Biologen und Naturfreunde. Der Tourismus ist zwar die größte Einnahmequelle der Inseln, aber auch ihre größte Gefahr. Seit Jahren versucht man, die Besucherströme zu regulieren, um die beeindruckende Naturkulisse zu erhalten.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben