Tansania: Ngorongoro Krater

Einst stand hier ein Vulkan, aber als dieser in sich zusammenbrach und erodierte, entstand eine Fläche, die heute einer beeindruckenden Tierwelt ein zu Hause gibt. Über die weiten Flächen ziehen Zebra- und Gnu-Herden, in den hohen Savannengräsern liegen Löwen und Geparden auf der Lauer und im sogenannten Hippo-Pool frönen Nilpferde dem Schlammbad. Der Krater liegt am Rande der Serengeti und wird auch von den Massai als Weidefläche für ihre Tiere genutzt. Der Ngorongoro ist ein Mikrokosmos der ostafrikanischen Tier- und Pflanzenwelt.

GEO Reise-Newsletter