Reykjavik: Kex Hostel

Island ist teuer. Macht aber nichts, wenn man bei der Übernachtung so gut gelaunt sparen kann! In der ehemaligen Keksfabrik haben Gäste die Wahl zwischen Unterkünften für bis zu 16 Personen und Doppelzimmern. Alles gleichermaßen kurios mit Flohmarktstücken und Stahlrohrbetten eingerichtet. In Gästeküchen kann man sein eigenes Süppchen kochen und die gesparten Kronen beim Bier im Gastropub auf den Kopf hauen. Oder gönnt man sich doch lieber einen Haarschnitt im hauseigenen Barbiersalon Raxtur? Der kostet aber mehr als die günstigste Übernachtung.

Skúlagata 28, Tel. 00354-561 60 60, www.kexhostel.is

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben