Trend-Reiseziel 2015: Insel Kodiak in Alaska, USA

Aussteiger, Individualisten und Naturliebhaber finden in Alaska ihr Traumreiseziel. Der amerikanische Bundesstaat auf der nordwestlichen Spitze von Nordamerika ist dünn besiedelt und geprägt von Gebirgen, Gletschern und Tundra-Ebenen. Der Mount McKinley misst 6 193 Meter und ist der höchste Berg Nordamerikas. Doch man muss nicht hoch hinaus, um die Naturschönheiten von Alaska zu finden. Die Attraktionen heißen hier Eisbären, Weißkopfseeadler, Wale, Wölfe, Grizzlybären und Elche.

Besonders gute Chancen Bären aus nächster Nähe und in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, hat man auf der Insel Kodiak, die an der Südküste Alaskas liegt. Auf dem 8 975 Quadratkilometer großen Eiland leben an die 3 000 Kodiakbären. Sie sind eine Unterart der Braunbären - und hier im Sommer und Herbst beim Lachsfang gut zu beobachten. Außerdem sind auch noch Mink-, Grau- und Buckelwale vor der Insel zu Hause – mehr "wildes Leben" geht nicht.

GEO Reise-Newsletter