Die Einheimischen sprechen schwedisch und pflegen auch schwedische Traditionen, doch Schweden sind sie nicht. Zu den Åland-Inseln zählen mehr als 6 700 Schäreninseln. Sie liegen zwischen Finnland und Schweden mitten in der Ostsee. 1921 sprach der Völkerbund die schwedischsprachigen Inseln Finnland zu, doch dürfen die Åländer ihre Angelegenheiten seitdem auch weiterhin selbst regeln.

Sie haben nicht nur eine eigene Fahne, eigene Nationalhymne sondern auch eigene Autokennzeichen. Die Hauptstadt ist Mariehamn auf der Hauptinsel Marianhamina. Sie ist ein guter Ausgangspunkt für Erkundungstouren, entweder mit dem eigenen oder dem gemieteten Boot. Doch auch wer kein Boot, Bootsführerschein oder Segelschein besitzt, kommt mit den Fähren bequem vorwärts. Zudem zählen die Åland Inseln zu den sonnenreichsten Inseln im Norden.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben