Märchenmarkt Gera

Zum Auftakt des Weihnachtsmarktes werden in Gera nicht nur einfach Lichter angezündet - in der Thüringer Stadt wird das Märchen "Frau Holle" zur Eröffnung als Lasershow geboten. Start der Lichtspektakels ist der 27. November 2014 ab 17 Uhr. Die Adventszeit in Gera wird jedes Jahr unter ein Märchenmotto gestellt. Das brachte dem Geraer Märchenmarkt letztes Jahr bereits von einem TV-Sender den Titel "Deutschlands schönster Weihnachtsmarkt" ein.

33 lebensgroße Märchenfiguren, die elf Märchen der Gebrüder Grimm darstellen, sind in der Fußgängerzone der Innenstadt und auf dem Marktplatz zu bestaunen. Daneben wird regionales und überregionales Kunsthandwerk geboten und die 19 Meter hohe Nordmanntanne mit den rund 7800 LED-Leuchten am Marktplatz darf natürlich auch nicht fehlen.

Neben typischen Thüringer Gerichten wird es in diesem Jahr auch wieder Köstlichkeiten aus Finnland geben. Auch leckerer Glühwein aus der Partnerstadt Nürnberg wird ausgeschenkt. Ein ganz besonderes Erlebnis verspricht ebenfalls ein Rundgang durch die berühmten "Geraer Höhler" mit Jahrhunderte alten Gängen, Gewölben und Nischen. Mit einem Gästeführer erfährt man mehr über die Kunst des Bierbrauens und erlebt einen einmaligen, mystischen Spaziergang durch das unterirdische Gera. Und am Nikolaustag startet traditionell ab 17 Uhr der Wichtelumzug durch die Geraer Innenstadt. Mehr Weihnachten geht nicht!

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben