Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern – Müritz

Weite Wälder, große Seen und geheimnisvolle Moore zeichnen den 322 Quadratkilometer großen Müritz Nationalpark aus. Die hügeligen Buchenwälder zählen seit 2011 zum UNSECO Welterbe - das besondere Aushängeschild des Nationalparks sind aber die 107 Seen und die unzähligen kleinen Stillgewässer. Mit einer Fläche von 117 Quadratkilometern ist die Müritz das größte Gewässer Norddeutschlands. Der Müritz Nationalpark liegt auf halber Strecke zwischen Berlin und Rostock und wird jährlich von einer halben und einer Million Gäste besucht.

GEO Reise-Newsletter