Trendreiseziel 2016: Kapverden

Sie haben das Zeug, das neue Winterreiseziel der Deutschen zu werden. Nur zwei Stunden weiter südlich als die Kanarischen Inseln liegen diese kaum beachten "grünen Inseln" vor der Küste Westafrikas. 20 Grad meldet das Thermometer auf den Kapverden auch im Januar. Neun der insgesamt 15 Inseln sind heute bewohnt und ihre Einwohner sehr gastfreundlich. Auf den Inseln Sal und Boa Vista zählen vor allem die einsamen Sandstrände zu den Attraktionen.

Die Nachbarinseln Santo Antãos, São Nicolau und Fogo sind aufgrund ihres vulkanischen Ursprunges bei Wanderern besonders beliebt. Wer auf Fogo zum Vulkankrater unterwegs ist, muss allerdings gut vier Stunden für den Aufstieg einplanen. Im Dezember 2014 hatte der 2829 Meter hohe Pico de Fago seinen letzten Ausbruch – Obacht ist geboten! Alles in allem bietet Kapverden nicht nur Traumstrände, sondern auch noch eine grüne Bergwelt und eine Gut-Wetter-Garantie.

GEO Reise-Newsletter