Baltikum

Die an die Ostsee grenzenden baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen landen auf Platz zehn. Kulturinteressierte besuchen das mittelalterliche Tallin in Estland, dessen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Ein landschaftliches Highlight ist die romantische Seenlandschaft Litauens mit unzähligen kleinen Inseln und dichten Wäldern. Doch auch die Nationalparke Lahemaa und Gauja begeistern. Der an der Nordküste Estlands gelegene Lahemaa heißt übersetzt „Land der Buchten“ und macht seinem Namen alle Ehre. Hier befinden sich zahlreiche Strände, Hochmoore und Flüsse. Er ist außerdem eines der wichtigsten Waldschutzgebiete Europas und bietet Bären, Elchen und Wildschweinen einen Lebensraum. Der Gauja Nationalpark befindet sich in Lettland und ist nach dem längsten Fluss des Landes benannt. Vor allem sein Verlauf im bis zu 90 Meter tiefen Urstromtal bietet seinen Betrachtern eine malerische Kulisse

GEO Reise-Newsletter