Island

Die Vulkaninsel Island besticht mit Fjorden, bizarren Lavalandschaften und Geysiren. Insgesamt lassen sich auf Island 26 aktive Geysire zählen. Dabei erreicht die Eruption des bekannten „Strokkur“ sogar Höhen von 25 bis 35 Metern. Doch auch die Wasserfälle Islands sind ein faszinierendes Naturschauspiel. So wie der bekannte Kirkjufellsfoss am wohl meistfotografierten Berg der Insel – dem Kirkjufell. Zwar hat Island gewaltigere Wasserfälle zu bieten, wie beispielsweise den Dettifoss im Norden. Doch die malerische Landschaft mit dem Kirkjufell im Hintergrund macht den Kirkjufellsfoss zur beliebteren Fotokulisse. Wenn im Winter dann noch die Polarlichter den Himmel erleuchten, gehen Island-Reisende in die Knie

GEO Reise-Newsletter