Schweden

Ebenfalls auf dem zweiten Platz landet Schweden. Das skandinavische Land besteht zu einem Großteil aus einsamen Wäldern und unzähligen Seen. Nicht zu vergessen sind die Schärengärten. Allein vor der Hauptstadt Stockholm liegen 30.000 kleine und große Inseln auf einer Fläche von 150 Kilometern. Kurzum der richtige Ort für Ruhesuchende sowie Outdoor-Fans. Die haben die Qual der Wahl, ob sie sich an der Küste, an einem der abertausenden Seen oder doch mitten im Wald am wohlsten fühlen. Segler finden in Schweden schnell Anschluss, denn das Reisen per Boot ist nahezu Volkssport. Besonders in den Sommermonaten genießen die Schweden entlang der Westküste das gute Wetter, die langen Nächte und das Treiben in den charakteristischen Häfen wie Smögen. Wer neben der ganzen Einsamkeit ein bisschen Zivilisation sucht, dem seien die Städte Malmö, Stockholm und Göteborg ans Herz gelegt

GEO Reise-Newsletter