Wrest Park Garden, Bedfordshire

Wenn man von dem Französisch anmutenden Landhaus über die Gartenanlage schaut, hat Wrest Park ein bisschen was von Versailles. Erst 2011 wurde die Anlage in Bedfordshire für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. „Hier können die Besucher durch fast 300 Jahre Gartengeschichte schlendern“, sagte John Watkins, Chefgärtner von Wrest Park, anlässlich der Eröffnung. Und genau das macht den Garten landesweit einzigartig. Hier sind sowohl stilistische Elemente aus dem 17. Jahrhundert wie Waldstücke, Kanäle und ein barocker Pavillon zu finden, sowie eine Orangerie oder Marmorbrunnen aus dem 20. Jahrhundert. Über fast 37 Hektar erstreckt sich Wrest Park, in dem neben Pflanzen vor allem auch Skulpturen aus mehreren Epochen zu bestaunen sind. Zudem gibt es im prunkvollen Haupthaus eine Dauerausstellung rund um die Geschichte der Anlage und deren Besitzer. Mehr Informationen zu Wrest Park Garden.

GEO Reise-Newsletter