China Höhenrausch im Shiniuzhai Nationalpark

180 Meter ist sie hoch, 300 Meter lang, frei schwebend und gläsern: die Haohan Qiao Brücke im chinesischen Shiniuzhai Nationalpark feierte kürzlich Erstbegehung. Allein die Bilder sorgen für einen Höhenrausch
Höhenrausch im Shiniuzhai Nationalpark

Haohan Qiao, das bedeutet auf Deutsch ungefähr so viel wie "Brücke der Tapferen" und der Name könnte nicht besser passen. Denn die neu eröffnete Brücke im Shiniuzhai Nationalpark in der südchinesischen Provinz Hunan fordert durchaus Tapferkeit. Sie führt in 180 Höhenmetern über eine Schlucht und der Boden ist dabei komplett aus Glas. Sie soll die erste gläserne Zugbrücke der Welt sein.

Rund 800 Menschen soll die Brücke zur gleichen Zeit tragen können, dafür wurden Glasplatten verwendet, die 25 Mal dicker sind als normale Fensterscheiben. Alle Besucher, die sich dem Höhenrausch hingeben wollen, müssen allerdings ihre Schuhe in Plastikschluppen stecken, damit der Glasboden nicht zerkratzt.

Höhenrausch im Shiniuzhai Nationalpark

Doch damit nicht genug, es gibt bereits Pläne für eine weitere Konstruktion, die in 300 Metern Höhe den Zhangjiajie Grand Canyon überspannen soll. Es wäre die höchste dieser Art weltweit.

Höhenrausch im Shiniuzhai Nationalpark

GEO Reise-Newsletter