VG-Wort Pixel

Reiseziel Paris

Reiseziel: Paris
© Martin/Le Figaro Magazine/laif
  • Schmausen: Tolles Essen gehört in Paris dazu - was auch immer der Gaumen begehrt, gibt es in den rund 10 000 Restaurants der Stadt, von denen es einige zu internationalem Ruhm gebracht haben. Kultig ist zum Beispiel das "La Rotonde" in Montparnasse. Früher war die Brasserie ein Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle, heute entdecken ihn immer mehr Touristen auch für sich. Schließlich lässt sich hier hervorragend speisen, vor allem das Tartar ist exzellent.
  • Schlendern: Einen besonders schönen Spaziergang macht man auf der Promenade Plantée, einem begrünten Weg im 12. Arrondissement. Etwa die Hälfte des 4,7 km langen Weges verläuft auf dem Viaduct de Artes, einer stillgelegten Hochbahntrasse. Unter der Grünanlage nutzen Raumausstatter und Dekorateure die Räume in den Arkaden als Ateliers.
  • Feilschen: Im Herzen des Viertels Aligré liegt der hübsche Marché d’Aligre. In der rund 200 Jahre alten Markthalle gibt es allerlei Delikatessen, und auf dem Platz davor frisches Obst und Gemüse zu günstigen Preisen. Dort findet auch ein Flohmarkt statt, auf dem man nach Büchern und Antiquitäten stöbern kann. Einen ersten Eindruck verschafft die
  • Webseite des Marktes.
  • Lauschen: Wenn Paris die Hauptstadt des Jazz ist, dann ist ihre Lebensader die Rue des Lombards. Besonders cool groovt es sich im Sunset-Sunside. Auf zwei Etagen hat man hier die Wahl zwischen akustischem Jazz im Erdgeschoss oder Elektro-Jazz und Fusion im Keller.

Die Mitglieder der GEO-Reisecommunity finden ihre eigenen Wege durch die Stadt. Sie berichten von Abenteuern auf der Seine oder Streifzügen durchs jüdische Viertel und geben Tipps für die schönsten Orte und besten Lokale


Mehr zum Thema