Italien: Apulien Wunderschöne Adria

An die Ostküste Apuliens zum Badeurlaub zu fahren, ist immer eine gute Idee. Olivenhaine mit uralten Baumveteranen und eine Küste mit schönen Stränden erwarten die Gäste - Traumurlaub garantiert
In diesem Artikel
Apulien für Einsteiger
Erleben
Essen
Schlafen
Wunderschöne Adria

Die schöne Bucht vor der Altstadt Otranto mit ihrem stattlichen Castello wirkt fast schon orientalisch

Apulien für Einsteiger

Die Ostküste Apuliens ist in den vergangenen Jahren richtig schick geworden. Die schönsten Landschaften liegen im Salento südlich von Brindisi: endlose Olivenhaine mit uralten, knorrigen Baumveteranen. Und die Küste mit ihren Sandstränden ist ein perfektes Badeziel.

Der GEO-Insider

Autorin Annette Rübesamen verrät ihre Lieblinge:

"Ich schlief am Liebsten in den Masserie. Die Aristokraten des Südens besaßen einst immense Ländereien, in deren Mitte sie ihr befestigtes Landgut setzten. Viele Masserie wurden in Agriturismi umgewandelt.

Die schönsten: Designklassiker und moderne Kunst. Die ehemalige Kriegsfotografin Caroline Groszer hat sich in der MASSERIA ALCHIMIA (21) mit ihren zehn Mini-Apartments einen Lebenstraum erfüllt.

Fasano, DZ ab 59 €, im Winter 29 €, www.masseria-alchimia.it

4000 uralte Olivenbäume, mittendrin die MASSERIA MOZZONE (22). Im Innenhof frühstückte ich ofenwarmes Gebäck und frisch gepflückte Feigen.

Montalbano di Fasano, DZ/F ab 70, www.masseriamozzone.it

Gekalkte Natursteinwände, bunte Keramiklampen. Teo und Patrizia Avellino haben ihre MASSERIA CERVAROLO (23) mit apulischen Materialien gestaltet. Restaurant und Pool.

Ostuni, DZ/F ab 155 €, www.masseriacervarolo.it

Wunderschöne Adria

Annette Rübesamen ist immer auf der Suche nach den besten Adressen

Reisetipps

Ob die Altstadt von Leece oder das schönste Fjord - diese Dinge sollten Sie nicht verpassen

Mandel-Organen-Couscous oder fein belegtes Pannini - mit diesen Tipps finden Sie die besten Insider-Adressen Apuliens

Ob Palazzo oder B&B - GEo Saison-Autorin Annette Rübesamen verrät die besten Tipps zum Übernachten

Erleben

Das Fußbodenmosaik mit seinen 800 Quadratmetern in SANTA MARIA ANNUNZIATA (14) raubte mir den Atem. Der Priester Pantaleone – offenbar ein Freund exotischer Fabelwesen – legte es im 12. Jahrhundert in der Kathedrale aus. Otranto, Piazza Basilica

Eine einzige verspielte, fröhliche Barockorgie ist die ALTSTADT VON LECCE (15). Allein die Fassaden der Kirche Santa Croce sind so üppig, jeder Quadratzentimeter gleicht einem Kunstwerk. Lecce, Via Umberto I.

Das Exkloster wurde zum Museum umgebaut. Das moderne MUST (16) zeigt Skulpturen des zeitgenössischen Bildhauers Cosimo Carlucci und wechselnde Sonderausstellungen. Ab Ende 2013 wird im ersten Stock die Lecceser Stadtgeschichte erklärt.

Lecce, Via degli Ammirati 11, www.mustlecce.it

Aus bunten Glassplittern fertigt der junge Architekt Peppino Campanella (17) einzigartige Lampen, in denen sich das Licht bricht wie in einem Kaleidoskop. Unbedingt ansehen, auch wenn die Werkstatt in einem vor sich hin rottenden Neubau nicht sehr einladend ist.

Polignano a Mare, Via Conversano 9

Die ganze Vielfalt der apulischen Käseproduktion: Mozzarella und sahnige Burrata, Stracciatella, geräucherte Scamorza sowie Ricotta macht ORONZO CROVACE (18) selbst. Die Einkäufe werden auch reisefähig in Styropor verpackt. Fasano, Fraz. Speziale, Via Lecce 22

Wie ein Fjord (19) ragt die Bucht mit ihrem kleinen Sandstrand ins Landesinnere. Zehn Kilometer südlich von OTRANTO ist das Wasser kristallklar, man kann sich Boote leihen; mir reichte ein Liegestuhl. Im August wird es leicht ein bisschen voll.

Den ganzen Luxus eines exklusiven Hotel-Beachclubs erlebte ich im Süden der Adriaküste zwischen Bari und Brindisi. Liegen, Schirme, Baldachine und Bar verwöhnen nicht nur die Gäste der Fünf-Sterne-MASSERIA TORRE COCCARO (20), sondern auch externe Besucher. Savelletri di Fasano, 40 € p. Pers., www.coccarobeachclub.it

Unbedingt Mit dem FAHRRAD durch die Olivenhain-Landschaften des Salento touren, z. B. mit Salento Bici Tour, Tel. mobil 0039-346-086 27 17, ab 25 €/geführte Tagestour (inkl. Radmiete und Degustation), www.salentobicitour.org

Essen

Die Carbonara mit Seeigeln von Cristina Conte sind unvergesslich. Und auch die parmigiana mit Stockfisch im L’ALTRO BAFFO (6) hält das anspruchsvolle Niveau. Besser reservieren! Otranto, Via Cenobio Basiliano 23, Tel. 0039-0836-80 16 36

Berge von Rucola und Miesmuscheln werden auf der Veranda von Tanten und Cousinen geputzt. Die ganze Familie arbeitet in der TENUTA SANT’EMILIANO (7) bei Otranto mit (DZ/F ab 60 €). An der Uferstraße Otranto–Porto Badisco, S.P. 87, km 8

Vieles kommt aus der Region: Ich kam zum Frühstücken ins DOPPIOZERO (8), aber auch Imbisse und ein kaltes Abendessen sind hier möglich – Mandel-Orangen-Couscous oder fein belegte Panini.

Lecce, Via Guglielmo Paladini 2

Allerbeste apulische Hausfrauenküche, serviert in familiärem Ambiente. Im LE ZIE (9) konnte ich gar nichts falsch machen.

Lecce, Via Costadura 19

Es ist so gemütlich, als säße ich bei Antonella Scatigna zu Hause: Die Apulierin steht in der offenen Küche ihrer TAVERNA DEL DUCA (10) und rührt in Töpfen mit Saubohnenpüree und Tomatensauce mit Fleischbällchen. Locorotondo, Via Papatotero 3

Verwandlung nach Ladenschluss: Viele Metzgereien werden abends zu kleinen, einfachen Grill-Restaurants, in denen über offenem Holzkohlefeuer Würste, Steaks und Rouladen geröstet werden. Mein Favorit: die BRACERIA GRANALDI (11) Martina Franca, Via Bellini 108

Kleine Trattoria mit Innenhof, wo ich unter trocknenden Tomatenbüscheln saß. Im IL CORTILETTO (12) sind schon die Vorspeisen unvergesslich.

Fasano, Fraz. Speziale, Via Lecce 91

Die besten Teigtaschen der Region (13), Getreidesalate, Mozzarella-Rouladen und andere feine Kleinigkeiten entdeckte ich im D & D, einem Mix aus Molkerei, Alimentari und Lokal. Sehr günstig. Fasano, Fraz. Speziale, Via Lecce 95

Schlafen

Gleich neben demBarockkirchen-Traum von Santa Croce liegt die Pension DIMORA PERSONÈ (1) mit viel modernem Mobiliar. Im Parterre der ehemaligen Synagoge ist auch eine Bar, in der ich mittags einen feinen Oktopus-Salat aß.

Lecce, DZ/F ab 70 €, www.palazzopersone.it

Abends mit dem Nachbarn ein Schwätzchen in der Gasse, die Kinder spielen auf der Straße, das Essen der Nachbarn duftet herüber, der Typ auf dem Mofa winkt in unser Küchenfenster herein. In Martina Franca verteilen sich die gut ausgestatteten Gäste-Apartments des VILLAGGIO IN (2) auf die schönen Altstadthäuser, das Frühstück steht in einem Körbchen bereit. Nie habe ich mich so schön einheimisch gefühlt.

Martina Franca, Apt. (2 Pers.) ab 75 €

Für Ferientage in großbürgerlicher Pracht zwischen Ahnenporträts und Brokatsofas. In dem weinbewachsenen PALAZZO ROLLO liegt das 300 Quadratmeter große Apartment, das Familie Andretta mit ihren Gästen teilt. Der beste Platz für den Abend ist die riesige Dachterrasse: Apfelbäume, Hollywoodschaukeln, Tischtennisplatte und Domblick.

Lecce, DZ/F ab 75 €, www.palazzorollo.it

Ganz in Weiß präsentieren sich die zehn Pensionszimmer des B&B DE MORI in Otrantos Altstadt. Mir gefiel auch die Lage direkt am Wasser.

Otranto, DZ/F ab 80 €, www.palazzodemori.it

Monopoli ist ein frisch aufgeputztes Fischerstädtchen mit lebhaftem, nicht allzu touristischem Treiben. Über den nach München ausgewanderten GIANNI COMES (5) habe ich ein hübsch gelegenes Zimmer gemietet. Er vermittelt auch Apartments. Monopoli, DZ/F ab 130 €, www.travel-with-gianni.com

GEO SAISON Nr. 03/13 - Italiens Süden
GEO SAISON Nr. 03/13
Italiens Süden
GEO Reise-Newsletter