Spitzkoppe

Mit 700 Metern ist die Spitzkoppe die höchste Erhebung im Land, was ihr auch den vielleicht etwas zu hochgegriffenen Beinamen "Matterhorn Namibias" einbringt. Markant und rot schimmernd ragt nicht nur die Spitzkoppe aus dem sonst staubigen Steppenboden knapp 120 Kilometer von Swakopmund entfernt, sondern noch viele kleinere Felsformationen. Das gesamte Gebiet lädt dazu ein, Klettertouren oder ausgedehnte Streifzüge zu unternehmen. Dabei lassen sich auch Jahrtausende alte Felsmalereien entdecken, die das Volk der Buschmänner hier hinterließen. Gegen Gebühr darf rund um die Spitzkoppe gecampt werden. Ein absolutes Muss, denn das Licht des Sonnenuntergangs sowie der Schein der Sterne verleiht der Szenerie einen ganz besonderen Reiz

GEO Reise-Newsletter