Wach werden im Ribersborg Kallbadshus

Die lang geschwungenen Buchten des Öresunds säumen die westlichen Ausläufer der Stadt. Wer sich also erfrischen möchte, findet genügend Möglichkeiten. Doch es gibt eine Stelle, an der sollte man in Malmö unbedingt gebadet haben. Am besten auf die schwedischer Art – direkt nach dem Aufstehen. Dieser Ort ist das geschichtsträchtige Ribersborg Kallbadshus. Das Badehaus steht bereits seit über 100 Jahren dem Wetter trotzend mitten in der Ostsee. Ein ausgeblichener langer Holzsteg führt am Riberborgsstranden zu dem flachen Bau, in dessen Inneren der ganze Charme der Zeit um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert steckt. Badegäste passieren nur kurz die Eingangshalle samt Restaurant und treten dann wieder ins Freie. Holzwege und -flächen säumen zwei Becken, in denen die Ostsee einladend schimmert. Hinter der Sauna führen weitere Stege direkt ins Meer. Das Kallbadhus ist nicht nur ein sommerliches Vergnügen – im Winter sorgen Löcher im Eis für ein bitterkaltes Wechselbad nach der Sauna.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben