Biggesee, Olpe

Wer das Sauerland noch nicht lieben gelernt hat, wird es spätestens nach einem Tag am Biggesee zu schätzen wissen: Mit über 800 Hektar die größte Talsperre in der Region, dient der Biggesee nicht nur dem Hochwasserschutz, sondern auch zur Wasserversorgung des Ruhrgebiets. Aufgrund der vielen gut zugänglichen Uferbereiche findet man hier an heißen Tagen ohne Mühe ein ruhiges Plätzchen am Wasser. Bevor man sich erfrischt, lädt der 40 Kilometer lange Bigge-Lister-Weg zu Wanderungen ein. Wer nicht so weit gehen möchte, ist im Strandbad in Sondern richtig: Hier kann man die MS „Westfalen“ beim Ablegen beobachten. Alle, die selbst in See stechen wollen, leihen sich nebenan ein Tret- oder Ruderboot. Mit dem Rad oder zu Fuß erreicht man die abgelegenen Badestellen auf den Halbinseln. Eine wunderschöne Kulisse bietet die Wiese am Campingplatz, der sich auch für einen längeren Aufenthalt anbietet. Zum Abschluss genießt man den Ausblick von der Aussichtsplattform, die man vom östlichen Teil des Staudamms in 15 Minuten zu Fuß erreicht.

GEO Reise-Newsletter