Naturparkroute in der Märkischen Schweiz

Der rote Punkt ist der wegweisende Begleiter auf dieser rund 20 Kilometer langen Route durch die Märkische Schweiz. Sie führt durch den Pritzhagener Forst, an morastigen Bachläufen vorbei, schaut an einer Mühle in das sprudelnde Nass, quert eine Wiese und steigt im Fichtenwald auf und ab. Vom Hochufer fällt der Blick schließlich auf den Schermützelsee, wo das Haus von Berthold Brecht in der ersten Reihe steht. Biber, Kraniche, Seeadler und gleich 53 Libellenarten nennen das Ufergebiet ihre Heimat und lassen sich bei der Tageswanderung gut beobachten

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben