Lago di Toblino

Der Lago di Toblino ist der romantischste See des Trentino, oft von Nebel umhüllt, von Schilf und Steineichen umgeben. Auf einem Felsvorsprung liegt das Castel Toblino, eine prächtige Burg aus dem 16. Jahrhundert, erbaut auf den Fundamenten eines antiken Tempels. Die Terrasse am Wasser lädt zum Espresso oder Aperitif ein, es duftet nach Zitronen und Rosmarin. Das Restaurant der Burg bietet eine ausgezeichnete Küche. Für den Verdauungsspaziergang empfehlen wir eine passeggiata auf dem Holzsteg am Ufer. Auch eine Sage rankt sich um den See: Fürstbischof Carlo Emanuele Madruzzo hatte sich in Claudia Particella verliebt, die ihm mehrere Kinder gebar. Die göttliche Strafe für den sündigen Bischof ließ nicht auf sich warten: eines Abends überquerten Claudia und ihr Bruder auf dem Weg zum Schloss den See, ihr Boot kenterte, beide ertranken kläglich. In Vollmondnächten sollen die Geister dieser Toten noch heute über dem Wasser des kleinen Sees schweben. www.valledeilaghiturismo.it (ital.)

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben