Timelapse In Boston laufen die Uhren anders

Während über Bostons Skyline schon die Nacht einbricht, strahlt über dem Stadtpark noch die Mittagssonne. "Boston Layer-Lapse" heißt ein faszinierender Film, inspiriert von Albert Einstein

Boston Layer-Lapse

Der Hobbyfotograf Julian Tryba lässt Boston mit einer spektakulären Form des Zeitraffer-Videos in einem völlig neuen Licht erstrahlen. Seine Aufnahmen wirken als verginge die Zeit an unterschiedlichen Orten in unterschiedlicher Geschwindigkeit – und genau das war auch seine Idee.

Inspiriert wurde Tryba dabei von Albert Einstein. "Klassische Timelapse-Videos beruhen auf der Vorstellung einer einzigen universellen Uhr. Im Geiste von Einsteins Relativitätstheorie weist der Layer-Lapse unterschiedliche Uhren einer beliebigen Zahl von Objekten und Orten zu", so Tryba über seinen Film.

"Man kann sich den Layer-Lapse als einen Papierstapel vorstellen"

Das klingt nicht nur kompliziert, sondern ist auch in der Umsetzung mehr als anspruchsvoll: In rund 100 Stunden hat Tryba 150.000 Fotos für seinen Film aufgenommen – insgesamt sechs Terrabyte Material. Weitere 350 Stunden hat der Schnitt des nicht einmal dreiminütigen Films gedauert.

"Man kann sich den Layer-Lapse als einen Papierstapel vorstellen. Und jedes Blatt Papier ist ein Ausschnitt eines Objekts oder einer Region in der jeweiligen Szene", sagte Tryba dem Boston Globe. "Legt man diese Ausschnitte übereinander, bleibt ein enziges Bild, in dem man die Zeit und Geschwindigkeit aller Elemente beeinflussen kann."

Mehr Reisevideos

Per Zeitraffer um die Welt
Timelapse
Per Zeitraffer um die Welt
In wenigen Minuten einmal um den Globus, das geht - per Zeitraffer-Video. Wir stellen die besten zum Thema Reise vor
Wenn die Drohne Urlaub macht
Travel by Drone
Wenn die Drohne Urlaub macht
Per Drohne reisen – Wir sprechen mit dem Macher von travelbydrone.com und zeigen eine Auswahl der besten Videos
GEO Reise-Newsletter