Eine junge Verkäuferin rechnet unter den wachen Augen von Che und Fidel den Tagesumsatz aus

Handtücher und Tischdecken hängen zum Trocknen auf einer nicht genutzten Ebene des Restaurants La Guardia in der Altstadt von Havanna

Ein gut erhaltener Oldtimer steht in einem Hinterhof im luxuriösen Stadtviertel Miramar

Ein Großteil des Lebens in Havanna spielt sich auf der Straße ab und so ist ein Bild wie dieses von den spielenden Männern ein ganz normales

Ein ganz normaler Tag auf der Calle San Miguel, eine der Einkaufsmeilen in Havanna

Eins der Gästezimmer in der Casa Alonso, ein Casa Particulares im Stadtteil El Vedado

Wie in einer Zeitkapsel gefangen, erscheint die Farmacia La Reunión. Die 1886 eröffnete Apotheke ist seit 2004 ein Museum

Dieses markante Häusermeer reiht sich hinter die bekannte Ufermauer El Malecón

Das gesamte Stadtbild Havannas ist geprägt von gemalten Bildern der politischen Führer und Vergangenheit

Feierabend im kleinen Marktgeschäft "La Catedral"

Bernhard Hartmann, "Havana", 176 Seiten mit 100 Farbfotografien, Texte in Englisch, Deutsch und Französisch, 49,90 €, erschienen bei teNeues

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben