In der kargen Landschaft müssen die Kinder manchmal weite Wege zurücklegen, um Holz zu sammeln

Fast 50 Prozent der Eritreer sind Muslime, die andere Hälfte sind Christen, die wie hier an Timkat die

Taufe Jesu Christi feiern

Jede Woche werden diese Tiere in Barentu auf dem Markt angeboten

Die Amtssprachen in Eritrea sind Tigrinya und Arabisch

Wie kleine, defekte Sprachcomputer rufen die Kinder unermüdlich "What's your name? What's your name?"

Insel im Dahlak Archipel: Mehr als 350 Inseln liegen entlang der eritreischen Küste. Die meist feinsandigen Strände müssen sich die Besucher allenfalls mit seltenen Vogelarten teilen

Stundenlang kann man durch weite, mit Akazien bestandene Ebenen fahren, aus denen spitze Berge stechen

Keren bedeutet "Hochland". Eine der Besonderheiten dieser Stadt ist ein heiliger Affenbrotbaum, dessen mächtiger Stamm als Kapelle dient

Marktwirtschaft: Jede Woche bieten Viehhändler wie dieser Mann vom Volk der Kunama ihre Tiere an

Neue Normalität: Frauen kehren mit Einkäufen vom Markt zurück

GEO Reise-Newsletter