Überlaufene Kunst

Klar, die East Side Gallery ist ein Stück Geschichte und ziert bei vielen Berlinreisenden die Bucketlist. Das ist auch das Problem. Sie ist schlichtweg überlaufen. Von den über 100 Werken wird man nie eins in Ruhe betrachten können, von den ikonischen Motiven wie dem "Bruderkuss" von Dmitri Wrubel ganz zu schweigen. Wer Fotos machen möchte, wird sich an den Gedanken gewöhnen müssen, stets andere Touristen in teils fragwürdigen Posen mit auf dem Bild zu haben. Mit viel Ruhe und Zeit hingegen lässt sich aktuellere Graffitikunst bestaunen, zum Beispiel...

GEO Reise-Newsletter