Mit Kindern im Auto Tipps für eine entspannte Autofahrt mit Kindern

Nach wie vor fahren die meisten Familien mit dem eigenen Auto in die Ferien. Und nach wie vor ist die Anreise die größte Herausforderung des Urlaubs. Tipps für eine gute Reise
Tipps für eine entspannte Autofahrt mit Kindern

Wann sind wir endlich da? Wer diese Frage vermeiden will, muss gut vorbereitet sein

In diesem Artikel
Gemeinsam planen
Bücher für die Rückbank
Platz sinnvoll nutzen

Gemeinsam planen

Machen Sie den Urlaub zur Familienangelegenheit, indem Sie die Route zusammen erstellen, Picknick-Stopps planen, Mittagspause, Eisdielenbesuch, Spielplatzaufenthalt. Etappenziele geben der Frage „Wann sind wir endlich da?“ eine andere Bedeutung.

Bücher für die Rückbank

Ob mit dem Auto-Reise-Atlas für Kinder von Stiefel oder dem Kinderatlas Deutschland von Ravensburger, so lernt die Rückbank-Gang viel über die Route in den Urlaub. Dazu das Standardwerk „Links und rechts der Autobahn“ , und die Kids werden zu Reiseführern. Ein Mann steckt tot im Schnee, aber es führen keine Fußspuren hin“. Diesen und andere Mitratekrimis findet man auf www.spielewiki.org. 

Platz sinnvoll nutzen

Die Spielzeugtasche von Kamei lässt sich am Vodersitz befestigen und sorgt für ordentlich Stauraum. Vorteil: Muss schärfer gebremst werden, fliegt nicht der ganze Kram durch den Wagen. Für alle, die von einer Familienkutsche mit Ordnung träumen.

Digitale Unterhaltung

Eltern, die Nintendo für Teufelskram halten, ignorieren diesen Tipp. Allen anderen sei gesagt, dass es ein hübsches Reiseset für die Konsole gibt - mit 12- bzw. 24-Volt-Anschluss, Kopfhörer, Trageschlaufe (ca. 30 €). Geeignete Spiele: "10 gewinnt", "Professor Leyton". Auch für Notepads gibt es diverse Apps, die für Unterhaltung hinten und für Ruhe vorne sorgen. Zwei TFT-Displays, ein DVD-Player an, und das Auto wird zum rollenden Kino. Preisgünstige Systeme gibt es bereits ab 100 Euro. Für rund 300 Euro bietet Philips zwei Monitore mit integriertem DVDSpieler, damit hat jedes Kind ein eigenes Programm.

Kleine Spiele, große Freude

Auch wenn der Weg nicht nach Afrika führt, gehört "Ubongo" mit ins Gepäck. Wem es gelingt, als Erster aus seinen Figuren ein vorgegebenes Muster nachzulegen. Woher das afrikanisch klingende Wort kommt, ist unbekannt. Tolles Reisespiel. Von der Website www.mit-kindern-reisen.de kann man Bingo-Karten runterladen und drucken. Da geht es etwa darum, Verkehrsschilder wiederzuerkennen und abzustreichen. Wer als Erster eine Reihe voll hat, gewinnt

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben