Reisetipps Was Sie an den Wochenenden im Februar erleben können

Wohin im Februar? Jeden Monat stellt Ihnen unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Reisetipps für drinnen und draußen - von Sylt bis Ludwigsburg
Fichtelgebirge

Winterliche Erholung jenseits des Massentourismuses bietet das Fichtelgebirge

Erholen Sie sich im winterlichen Fichtelgebirge

Die oberfränkische Region rund um das Fichtelgebirge ist bisher von den Massen des Wintersports verschont geblieben und bietet beste Erholung vor verschneiter Kulisse. Der Ochsenkopf etwa gilt als schneesicher. Auf bis zu 1.050 Metern Höhe verteilen sich kleine bis große Wintersportgebiete, für alle möglichen Aktivitäten – Schneeschuhwanderungen, Langlauf, Rodeln sowie Abfahrtsski. Wer sich zwischen den sportlichen Aktivitäten erholen möchte, kehrt in die Therme des Siebenquell GesundZeitResorts in Weißenstadt ein. Das schwefelhaltige Thermalwasser aus fast 2.000 Meter Tiefe bildet die Grundlage für die verschiedenen Becken. Zudem gibt es Saunen und Massageanwendungen.

Weitere Infos zum Wintersportangebot auf dem Ochsenkopf gibt es unter: www.erlebnis-ochsenkopf.de

Feiern Sie Geburtstag mit Ludwigsburg

Im Jahr 2018 jährt sich die Erhebung Ludwigsburgs zur Stadt zum 300. Mal und das will ordentlich gefeiert werden. Viele kulturelle Veranstaltungen werden über das Jahr hinweg dem Themenfeld "Stadt" widmen. Offizieller Beginn des Festjahres ist zwar erst am 11. März 2018, aber es schadet ja nicht, sich bereits vor den Festlichkeiten einen Überblick zu verschaffen. Zum Beispiel mit einem historischen Stadtrundgang. Wo lebte Schiller? Weshalb verlaufen die Ludwigsburger Straßen meist rechtwinklig? Und wer kam auf die Idee, drei Schlösser in einer Stadt zu errichten? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmer der klassischen Stadtführung, die jeden Samstag stattfindet.

Alle Termine und weitere Stadtführungen gibt es online unter: www.ludwigsburg.de. Das Programm des Festjahres erreichen Sie unter: www.ludwigsburg.de

Biikebrennen auf Sylt

An neun Stellen können Besucher am traditionellen Biikebrennen auf Sylt teilnehmen

Verjagen Sie den Winter auf Sylt

Alle Jahre wieder versuchen die Menschen den Winter zu vertreiben, die einen kostümiert, die anderen mit einem großen Feuer. Biikebrennen nennt sich Letzteres im Norden Deutschlands. Am 21. Februar findet das lodernde Spektakel zum Beispiel auf Sylt statt. Besucher der Insel sind herzlich eingeladen, dem abendlichen Treiben beizuwohnen. An neun Orten der Insel werden diese Feuerzeichen, altfriesisch Biiken, mit Fackeln entfacht unter dem Getöse von Pauken und Trompeten. Wenn die Feuerzeichen erloschen sind und der Winter vertrieben ist, gesellt man sich zum traditionellen Grünkohl-Essen, das zum Biikebrennen dazugehört, wie das Weihwasser zur Kirche.

Alle Biiken auf Sylt sowie weitere Infos über diese Tradition gibt es online unter: www.sylt.de

Senckenberg Museum, Görlitz

Tiere der Lüfte und Insekten stehen im Fokus der Ausstellung im Naturkundemuseum Görlitz

Erleben Sie Ihr tierisches Wunder in Görlitz

Von der Vogelwelt der Oberlausitz bis zu den Herdentieren der Savanne präsentiert das Senckenberg Naturkundemuseum Görlitz die Artenvielfalt der Erde mit faszinierenden Tiermodellen und Dioramen. Im Untergeschoss des Hauses sind außerdem lebende Echsen, Schlangen und Korallenfische zu sehen. Die Sammlung in Görlitz besitzt 6,5 Millionen Objekte, einen Schwerpunkt bilden Bodentiere wie Würmer, Spinnentiere und Laubkäfer.

Infos zu Öffnungszeiten und Preisen gibt es online unter: www.senckenberg.de

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben