Andorra

Der Zwergstaat in den östlichen Pyrenäen ist zwar nur 468 Quadratkilometer klein, dafür aber sagenhaft abwechslungsreich. Kulturell hat Andorra viel zu bieten: Im Schnitt entfällt auf etwa 20 Quadratkilometer ein Museum – ein weltweiter Spitzenwert! Daneben finden sich hier zahlreiche sakrale Schätze, allen voran die romanischen Kirchen Santa Coloma, Sant Joan de Caselles, Sant Climent de Pal und Sant Martí de la Cortinada. Auch die Natur präsentiert sich im Zwergstaat zwischen Frankreich und Spanien von ihrer schönsten Seite, besonders in den drei ausgewiesenen Naturparks Vall del Sorteny, Valls del Comapedrosa und Vall del Madriu-Perafita-Claror. Letzterer ist sogar UNESCO-Welterbe. Wanderer und Radfahrer haben die Qual der Wahl aus einem breiten Netz an Wander- und Radrouten, ein beliebtes Ziel ist der See Estany Primer (Foto), der auf über 2200 Metern Höhe in der Nähe der Ortschaft Encamp liegt

GEO Reise-Newsletter