Die Teufelsmauer entdecken

Die zackigen Felsen im Harzvorland sehen aus, als wären sie von Riesen in die sanft-hügelige Landschaft gerammt worden. Dabei sind sie Teil der rund 20 Kilometer langen Teufelsmauer, die sich von Ballenstedt bis Blankenburg zieht. Sie besteht aus Sandsteinen aus der Kreidezeit und ragt an verschiedenen Stellen immer wieder in bizarren Formationen aus der Erde. Einzelne Figuren tragen Eigennamen. Während Heine im Ilsetal unterwegs war, zog es Goethe zu der Teufelsmauer, die er als so merkwürdig schön bezeichnet haben soll. Seit 2009 führt der sogenannte Teufelsmauer-Stieg auf einer Länge von 35 Kilometern von West nach Ost über das Sandsteingebilde. In der Mitte liegt der Königstein und bildet einen guten Einstieg in die Strecke, für jene, die nicht über die gesamte Distanz laufen möchten.

GEO Reise-Newsletter