Kalifatsstadt Madīnat az-Zahrā, Spanien

Nahe der andalusischen Stadt Córdoba ließ der Kalif im Jahr 936 den Bau der prächtigen Königsstadt Medina Azahara in Auftrag geben, die nach einigen Jahren des Wohlstandes jedoch auch schon wieder verlassen wurde. Denn nach dem Ende der Maurenherrschaft in Andalusien versank die einstige Kalifenstadt in einen fast tausend Jahre anhaltenden Dornröschenschlaf. Heute eröffnet die archäologische Stätte Einblicke in die Maurenzeit, deren komplett erhaltenes städtisches Ensemble Infrastruktureinrichtungen wie Brücken oder Hydrauliksysteme, Gebäude und Alltagsgegenstände umfasst.

GEO Reise-Newsletter