Donauinseln Oberer Wöhrd, Unterer Wöhrd, Stadtamhof bei Regensburg

Man übersieht sie leicht neben dem, zugegeben, wunderschönen Gassengewirr und den prächtigen Kirchtürmen von Regensburg. Dabei ist nirgendwo sonst in der Gegend die Zeit so konsequent stehen geblieben: Die Rede ist von den Donauinseln Oberer Wöhrd und Unterer Wöhrd, die unter dem Vorstadt-Eiland und Unesco-Welterbe Stadtamhof liegen. Letztere ist mit ihrer Rokokokirche und den urigen Gebäuden die glamouröse der drei Inseln. Die anderen beiden bestechen durch ihre vornehme Zurückhaltung: Biedermeier-Häuser lugen aus den dichten Wäldern mit uralten Bäumen hervor, bilden eine pastellfarbene Mini-Skyline am Ufer. Auf dem Oberen Wöhrd fällt vor allem die schnieke Villa Lauser auf, die noch vom Regensburg des 18. Jahrhunderts zeugt. Ein idyllischer und versteckter Alleenpfad schlängelt sich zwischen knorrigen Pappeln hindurch. Da es viele Besucher eher in den Altstadtkern von Regensburg zieht, erlebt man hier willkommene Abgeschiedenheit.

GEO Reise-Newsletter