Cimitero delle Fontanelle, Neapel

Dies ist die wohl gruseligste Ruhestätte Neapels: streng genommen kein Friedhof, sondern eine katakombenähnliche Grotte. Hier ruhen die Neapolitaner, die sich im Mittelalter keine Beerdigung leisten konnten. Zu einem Massengrab entwickelte sich die Fontanelle allerdings erst, als die Pest ihr Unwesen trieb und täglich 1500 Menschen das Leben kostete. Wer das verwinkelte Höhlensystem besucht, findet noch immer massenhaft Skelette und Schädelknochen aus schätzungsweise vier Generationen.

GEO Reise-Newsletter