Tan Teng Niah House

Nur wenige Schritte von der MRT-Station Little India entfernt, liegt das exzentrische Haus von Tan Teng Niah. Der chinesische Geschäftsmann war einer der wenigen nicht aus Indien stammenden Bewohner des Viertels und erbaute die Villa um 1900 für seine Frau. Inzwischen wurde das Haus aufwendig restauriert und erstrahlt wieder in den schillernsten Farben. Tan Teng Niah House ist die letzte noch stehende Villa dieser Bauweise in Singapurs Little India. Das Gebäude mit der Adresse 37 Kerbau Road kombiniert die Architektur von China und Europa Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Dach bestand in seiner Ursprungsform beispielsweise aus Bambus. Hingucker sind auch die diversen buntgefärbten Schwingtüren, die teilweise keine weitere Funktion als Dekoration haben. Das Tan Teng Niah House ist besonders als Foto-Kulisse beliebt.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben