Hamburg: Fritz im Pyjama

Mitarbeiter des deutschen Tapeteninstituts (ja, das gibt es) müssen dieses dritte und jüngste »Fritz« lieben. Wabenmuster in Gold und Türkis, silberne Palmen vor Blau und Blütenbouquets sind nur einige Beispiele für Wandgestaltungen von der Rolle. Trotz der Vielfalt ist das Haus nicht hektisch, sondern entspannt und familiär. Dazu passen die überraschend ruhige Lage im ersten Stock und Uromas Sammelgeschirr beim Frühstück. Das nimmt man übrigens auf dem Zimmer ein, für ein Restaurant ist kein Platz: kein Problem im Ausgehviertel »Schanze«.

 

Schanzenstr. 101–103, Tel. 040-82 22 28 30, www.fritz-im-pyjama.de, DZ ab 89 €

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben