Bayaka, Zentralafrikanische Republik

Die Bayaka sind eines der vielen indigenen Völker, deren Heimat im Kongo-Becken liegt. Seit der Schaffung großer Nationalparks und Schutzgebiete, wie dem Dzanga-Sangha-Gebiet an der Grenze des Dzanga-Ndoki-Nationalparks, mehren sich jedoch die Konflikte.

Durch die Ausweisung der Schutzgebiete werden die Bayaka in der Landnutzung sowie der Jagd eingeschränkt und haben somit immer größere Schwierigkeiten, sich ausreichend ernähren zu können. Viele Bayaka-Frauen leiden an Unterernährung. Gleichzeitig kommt es immer wieder zu Berichten über Schickanierungen und Folterungen.

GEO Reise-Newsletter