Auf dem Weg ins südliche Westfrankreich: Gourdon, Frankreich

Der folgende Tipp entspricht dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ wohl am ehesten: Denn das französische Gourdon liegt auf dem Weg in den Westen Frankreichs keineswegs auf der schnellsten Route. Aber: Es bietet eine Aussicht, die den Atem raubt. Und für die es sich auszahlt, den längeren Weg über die Côte d’Azur zu wählen. Das kleine Juwel Gourdon im Hinterland von Nizza wird nicht ohne Grund auch „Adlerhorst“ genannt. Das 400-Seelen-Dorf zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs – und das liegt nicht nur an seiner fantastischen Lage, die einen kilometerweiten Ausblick bis an die Mittelmeerküste ermöglicht. Das Dorf selbst hat sich nämlich in den vergangenen Jahrhunderten kaum verändert. Nur das Schloss Château de Gourdon wurde im 17. Jahrhundert erweitert. Heute dient es als Museum, auch die Gärten sind für Besucher geöffnet.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben