Der Große Buddha von Leshan

„Der Berg ist ein Buddha und der Buddha ist ein Berg“ lautet eine lokale Redensart – bei diesem Anblick mehr als nachvollziehbar. Der Große Buddha von Leshan ist der größte sitzende Buddha der Welt, UNESCO-Kulturerbe und wurde im 8. Jahrhundert erbaut. Seine Ohren allein messen 7 Meter in der Länge, seine Schultern sind 28 Meter breit. Als Maitreya – Buddha und zukünftiger Erlöser zugleich – überblickt er den Min-Fluss in Richtung des Berges Emei. Seine Aufgabe: Die ansässigen Bootsleute vor den Gefahren der Flussströmungen zu retten. Vor diesem Hintergrund entstand ab dem Jahre 713 in 90 Jahren Arbeit eines der bedeutendsten Denkmäler der Volksrepublik China.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben