Dänemark Fanø: Eine Insel in der Hand der starken Frauen

Kis Sharasuvana, die an diesem Tag Geburtstag feiert. Ihre Freundinnen werden kommen, herausgeputzt wie sie
Kis Sharasuvana, die an diesem Tag Geburtstag feiert. Ihre Freundinnen werden kommen, herausgeputzt wie sie
© Erik Gross
Weil ihre Männer zur See fahren, wird die kleine dänische Insel Fanø von großartigen Frauen regiert. Sie leiten den Katastrophenschutz, arbeiten als Priesterinnen und destillieren den besten Rum ganz Dänemarks 

Es war im vergangenen Sommer, als ich mich schwer in Fanøs Frauen verguckte. Auf einem Fest in Nordby, der Hauptstadt dieser kleinen dänischen Insel, 60 Kilometer nördlich von Sylt. Nichts Großes, etwas Musik, etwas vom Grill, dazu Bier vom Fass. Dänen wie Deutsche schoben sich durch die kopfsteingepflasterte Hauptstraße bis ans Ortsende.


Mehr zum Thema